Test: Leisure Suit Larry - Wet Dreams Don't Dry - MDE|Gaming

Test: Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry

Test: Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry
Test: Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry
Release Date:Genre:Rating:Developed By:Publisher:

Der zweideutige Adventure-Hero Larry Laffer ist zurück! Der alte Banause ist samt Smartphone im 21. Jahrhundert angekommen. Kultstatus erreichte die Figur Ende der 80iger bis Mitte der 90iger Jahre durch diverse Point and Click-Adventures.

Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry stellt einen Reboot der Serie dar. Durch eine abgefahrene Zeitreise ist Kollege Larry in der Jetztzeit angekommen. Sein typischer zweideutiger Humor trifft auf die verweichlichte Z-Generation, herrliche Unterhaltungen inklusive. Ob unser Held endlich zum Stich kommt klärt unser Test.

Start in der Bar

Hier sehen wir die Übersichtskarte der Spielwelt. Auf dieser reisen wir zu den unterschiedlichen Schauplätzen.

Unser Abenteuer startet natürlich stilsicher in Lefty`s Bar. In der mittlerweile ziemlich vergammelten Bude treffen wir natürlich Lefty selbst und ein paar weitere Charaktere mit denen wir uns unterhalten können.

Bereits hier werden unsere Lachmuskeln strapaziert. Manchmal sind die markanten Sprüche unseres Helden einfach nur zum fremdschämen aber immer wieder zünden sie genau richtig und entlocken uns wahrhaftig ehrliche Lacher.

Über der Bar wohnt die wunderschöne Erin. Ihr Traum ist es, als Stripperin auf der großen Bühne zu stehen.

Auf dem WC-Boden, in einem Schleimhaufen, finden wir den Prototyp des neuen PiPhones. Nun beginnt unsere Reise mit Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry.

Auf der Jagd nach der Traumfrau

Sobald Larry das Smartphone an sich nimmt meldet sich die neue revolutionäre K.I. bei ihm. Die natürlich weibliche künstliche Intelligenz sorgt für allerhand Erheiterung in den Wortgefechten mit dem Helden. Nebenbei erhalten wir dadurch unsere erste Hauptquest. Wir sollen das Handy im Hauptquartier des Herstellers Prune abgeben.

Wer kann zu diesem wundervollen „Timber-Profil“ schon nein sagen?

Dort treffen wir auf Faith, sie ist die Chefin des Konzerns und soll Larrys Auserwählte sein. Dazu müssen wir aber einen „Timber“-Score von 90 Punkten erreichen. Außerdem wird unser Abenteuer auf „Instacrap“ festgehalten.

Immer wieder gibt es „Back to the Roots“-Bildschirme die für Abwechslung sorgen.

Ihr merkt schon es gibt natürlich etliche Anspielungen auf die aktuelle #metoo-Generation und die Popkultur. Vor absolut nichts und niemanden wird haltgemacht egal ob Apple, Nintendo, Donald Trump, Rockmusik, Travestiekünstler und noch viel, viel mehr.

Wer also zart besaitet ist und über keinerlei Spaßnerven verfügt, der mache einen großen Bogen um Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry. Alle anderen werden verdammt viel Spaß haben.

Auch die eigene Kundschaft wird auf die Schippe genommen. Selbst die Nerdkultur und ihre Kotzplayer sind vor Larry nicht sicher.

Ab in die Karibik

In Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry besuchen wir viele unterschiedliche Schauplätze wie das Prune-Hauptquartier sowie deren Store, das Büro und die Technikabteilung. Natürlich dürfen die vegane Bar und der Sexshop auch nicht fehlen. Darüber hinaus besuchen wir ein Gym sowie Pier 69 wo wir eine Art Vergnügungspark mit Kapelle antreffen.

Am Ende des Abenteuers reisen wir auch noch in die Karibik um die bösen Machenschaften der Drahtzieher zu durchkreuzen. Auf dieser Schiffsreise sind wir im Frachtraum des Schiffes eingesperrt. Um uns die Zeit zu vertreiben basteln wir uns eine Sexpuppe. 30 Sekunden später ist das sexuelle Schauspiel auch schon wieder vorbei, diese absolut umfangreiche Zeit stellt gleichzeitig eine neue Bestleistung für Larry dar.

Puzzle- und Rätseltechnisch werden wir voll gefordert. Zum Glück sind die meisten Rätsel gut durchdacht und somit fein lösbar. Durch das Drücken der Leertaste werden alle verfügbaren Hotspots eingeblendet, was uns das Leben enorm vereinfacht. Außerdem sollten wir darauf achten was Larry von sich gibt, dahinter verbergen sich meist dezente Hinweise zu den Rätseln. Einzig das meist zu prall gefüllte Inventar und die vielen Taxifahrten können auf Dauer nerven.

Trailer:

Fazit:

Welcome back Larry! Der doppelzüngige und leicht sexistische aber trotzdem unheimlich liebevolle Held feiert seine glorreiche Rückkehr. Schnallt euch den Dildo um und genießt diese irre Fahrt. Neben den Witzen und Sprüchen weiß vor allem die Gesellschaftskritik zu gefallen. Es tut richtig gut einen Helden zu spielen der so überhaupt nicht in unsere aktuelle Zeit passen möchte.


Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry findet man für den PC via Steam oder als spezielle Box auf Amazon

Good

  • Von Hand gezeichnete Grafik
  • Zweideutiger Humor der oft zündet
  • Larry Laffer
  • Kritik an der Gesellschaft

Bad

  • Humor manchmal zum fremdschämen
  • Viele Taxifahrten
  • Prall gefülltes Inventar
82.2
Grafik - 84
Sound - 81
Atmosphäre - 80
Umfang - 81
Steuerung - 85