Zombie Night Terror - Die infizierten Lemminge im Test - MDE|Gaming

Zombie Night Terror – Die infizierten Lemminge im Test

Zombie Night Terror – Die infizierten Lemminge im Test

Wir schreiben das Jahr 1991, verwenden damals noch MS-DOS und genau dort wurde der Klassiker Lemmings geboren. Das war jenes Spiel mit den grün, blauen Männchen die so unglaublich doof waren und am liebsten Suizid betrieben haben. Wieso wir euch das erzählen? Wir schreiben das Jahr 2016, verwenden alle möglichen Betriebssysteme und dort schickt sich Zombie Night Terror an das Erbe der Lemminge anzutreten. Los geht`s die Welt will von uns infiziert werden – MUHAHA!

 

Einmal möchte ich böse sein

In Zombie Night Terror dürfen wir so richtig böse sein, wir steuern nämlich die Zombiehorde und unser Ziel ist es Blut und Verderben über die Menschheit zu bringen. Eine neuartige Droge, die der menschliche Abschaum unbedingt haben muss, verwandelt sie nach deren Konsum in unsere Zombie-Sklaven. Die sind total dumm, ja richtig hirnlos aber Mir Doch Egal es sind unsere, wir sind der Zampano der die Geschicke lenkt. Der Erfinder dieser Droge ist kein geringerer als der Wissenschaftler schlechthin – Einstein. Mr. Einstein wird von einem Drogenboss gezwungen das Mittel herzustellen, na wenn diese Rechnung für ihn nicht nach hinten los geht?

Level geschafft, seht nur wie unsere Horde feiert ... äh ja genau

Level geschafft, seht nur wie unsere Horde feiert … äh ja genau

Hirn wir brauchen Hirn

Die Kampagne von Zombie Night Terror umfasst insgesamt 40 Level. Diese wiederum sind unterteilt in vier Kapitel und dort bietet jedes Level eine Haupt- sowie eine Nebenaufgabe. Zu Beginn fetzen wir mit unseren stinkenden Zombies fröhlich durch die einzelnen Missionen. Wir können sogar viele Nebenaufgaben problemlos nebenbei lösen aber das ändert sich und wie sich das ändert. Die Level werden immer schwieriger und fordernder. Unser Oberstübchen rotiert wie schon lange nicht mehr. Die Rätsel und verschiedenen Puzzleaufgaben fordern uns vollstens. Mittlerweile sind wir schon froh wenn wir das aktuelle Level irgendwie abschließen können. Die Nebenziele werden selbst auch immer kniffliger. Hin und Wieder bekommen wir sogar ein Zeitlimit verpasst, das ist dann hammerhart.

Im Laufe des spielens lernen die Zombies immer mehr Manöver, hier lassen wir ihn springen.

Im Laufe des Spielens lernen die Zombies immer mehr Manöver, hier lassen wir ihn springen.

Das Gameplay der Untoten

Insgesamt verfügt ihr über neun Fähigkeiten die ihr mit euren Zombies ausführen könnt. Jede Aktion kostet allerdings DNA und die steht euch nicht endlos zur Verfügung. Giftgrün leuchtende Fässer füllen eure DNA-Anzeige wieder auf. In den Fässern selbst können aber auch Fähigkeiten schlummern die ihr benötigt um ein Level abzuschließen. Also gilt es immer schön darauf zu achten wo die Fässer stehen und wie ihr dort hin kommt. Habt ihr tatsächlich die ganze DNA verbraucht könnt ihr im Bedarfsfall sogar Zombies opfern und erhaltet somit ein paar Punkte auf euer Konto. Ihr müsst allerdings darauf achten nicht den letzten Zombie zu vernichten denn dann heißt es Game Over und ihr beginnt das Level von vorne.

Bei den Fähigkeiten und den dazu passenden Level hat der Entwickler NoClip mit dem Publisher Gambitious Digital Entertainment eine grandiose Arbeit geleistet. Keine Fähigkeit ist überflüssig, keine Übermächtig, es liegt an euch – der einzige mit Gehirn – die ganzen Dinge an der richtigen Stelle zu kombinieren. Damit das Ganze nicht in Stress und Frust ausartet könnt ihr jederzeit pausieren und euren nächsten Zug planen.

Im Bosskampf mit dem Drogenbaron und nein das ist nicht der letzte harte Kampf den ihr erleben werdet.

Im Bosskampf mit dem Drogenbaron und nein das ist nicht der letzte harte Kampf welchen ihr erleben werdet, vielmehr ist es der Erste.

Die Zombie-Evolution

Wir wissen also mittlerweile das die Zombies keinen Deut intelligenter sind als ihre Vorbilder die Lemminge aber sie verfügen über massenhaft Fähigkeiten die sogar untereinander kombiniert werden können. Beispielsweise gibt es den „Stopp-Zombie“. Einfach in die Botanik gepflanzt, die gesperrte Richtung ausgewählt und schon kommt hier keiner mehr vorbei. Zudem kann dieser Stopp-Zombie mit der Spring-Fähigkeit kombiniert werden und wirft dann jeden ankommenden Zombie in die gewünschte Richtung. Dazu gesellt sich die Sprint-Fähigkeit, ungemein nützlich wenn ihr starke Gegner attackiert. Auf diesen Geschwindigkeitsboost wäre sogar Usain Bolt neidisch. Ist eine brüchige Mauer in Blickweite lasst ihr ruck zuck einen Zombie explodieren und schon ist der Weg frei. Wir verfügen sogar über Krabbler die wie Spiderman an den Wänden hochgehen können.

Humor wird groß geschrieben. Der Apple-Fanboy wird vor der Tür gnadenlos verprügelt mit den Worten: "Glaubst du immer noch, der Mac sei besser als ein PC?" - Grandios!

Humor wird groß geschrieben. Der Apple-Fanboy wird vor der Tür gnadenlos verprügelt mit den Worten: „Glaubst du immer noch, der Mac sei besser als ein PC?“ – Grandios!

 

Ihr seht selbst dass bei Zombie Night Terror die Grafik nur zweckmäßig ist. Dafür überzeugen die sehr gut gewählte Musik und die Schmerzensschreie der gefressenen Menschen. Zudem wird Humor ganz großgeschrieben und dient als herrliche Ablenkung wenn das Gehirn gerade auf Hochtouren läuft und zu explodieren droht. Die Geschichte selbst wird in kleinen In-Game-Szenen mit Textfenstern erzählt. Die Texte selbst sind natürlich auf Deutsch vorhanden. In den Level lassen sich TV-Geräte finden, dort seht ihr dann witzige Bemerkungen und Headlines aus einer Newsshow die das Zombietreiben kommentieren. Sprachausgabe gibt es auch nur wird hier eine Fantasiesprache, ähnlich wie bei den Sims, verwendet.

Spielspaß:

80

 

 

 

 

Fazit:

Um schlanke 13€ können Puzzle- und Rätsel-Fans mit dem Kauf (Steam) von Zombie Night Terror nichts falsch machen. Ihr müsst allerdings eine gewisse Frustresistenz und Hartnäckigkeit mitbringen sonst wird euch das Spiel einfach zerstören. Der Schwierigkeitsgrad wird mit der Zeit sehr anspruchsvoll. Gehört ihr zu dem Menschenschlag der gleich aufgibt dann habt ihr hier nichts verloren. Alle anderen werden mit dem Titel sehr viel Spaß haben.

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.