Age of Empires 4 – Hier kommen die offiziellen Systemanforderungen

Age of Empires 4 – Hier kommen die offiziellen Systemanforderungen

Während des Stresstests zu Age of Empires 4 hat Microsoft die offiziellen Systemanforderungen an euren PC veröffentlicht. Alles in allem sollte eigentlich jeder damit zurechtkommen.

Minimum:

  • OS: Windows 10 64 Bit
  • CPU: Intel Core i5-6300U / AMD Ryzen 5 2400G
  • 8GB RAM
  • Grafikkarte: Intel HD 520 / Radeon RX Vega 11
  • 50GB Festplattenspeicher

Empfohlen:

  • OS: Windows 10 64 Bit
  • CPU: Intel i5 mit 3,6 GHz und 6 Kernen / AMD Ryzen 5 1600
  • 16GB RAM
  • Grafikkarte: Geforce 970 / Radeon RX 570
  • 50GB Festplattenspeicher

Multiplayer-Gameplay-Video:

Offene Beta gestartet

Völlig überraschend wurde eine Open Beta zu Age of Empires 4 angekündigt. Die Beta startet bereits diesen Freitag, 17. September 2021 um 19 Uhr und endet am Montag, 20. September um die selbe Uhrzeit. Für die offene Beta könnt ihr euch bereits jetzt via Steam anmelden.

Spielbar werden sein:

  • Das Tutorial
  • Multiplayer-Matches gegen andere Spieler
  • Matches gegen die KI
  • Vier spielbare Völker: China, England, das Heilige römische Reich und die Abbasid Dynastie

Die wichtigsten Infos vom Preview-Event

Am Wochenende fand ja bekanntlich das Fan-Preview-Event zu Age of Empires 4 statt. Microsoft und Relic haben allerhand frische Infos zum Echtzeit-Strategietitel veröffentlicht, bei uns lest ihr nun das Wichtigste dazu.

Die Spielmodi:

AOE 4 wird drei umfangreiche Spielmodi bieten. Zum einen hätten wir die Story-Kampagne welche vier riesige Kampagnen in sich vereint. Das zweite Standbein ist natürlich der Multiplayer-Modus, auch der eSport wird hier in den Fokus rücken. Abgerundet wird das Angebot mit den Skirmish-Matches, hier treten wir gegen die K.I. an.

Als Standard gilt die Siegbedingung „Conquest“. Im Gegensatz zu früheren Serienteilen (endlich!) müssen wir nicht mehr jedes frikelige Gebäude zerstören, es reicht, wenn wir das ursprüngliche Stadtzentrum und die Landmarks vernichten. Die zweite Siegebedingung nennt sich Weltwunder, die wir ebenfalls aus den alten Serienteilen kennen. Hier gilt es das Weltwunder zu bauen und über eine bestimmte Zeit zu halten. Als dritte Siegbedingung gibt es noch die „Heiligen Stätten“. Hierbei gilt es mit unseren Mönchen Städte/Dörfer unter unsere Kontrolle zu bringen.

Gameplay-Trailer:

In unseren „Custom Matches“ können wir die Siegbedingungen natürlich nach unserem Geschmack hin anpassen. Wie das bei den „Ranked Matches“ aussieht weiß Relic selbst noch nicht genau, hier wird noch fröhlich experimentiert.

Der Basisbau:

Wer AOE 2 gespielt hat, wird sich grundsätzlich sehr schnell in Age of Empires 4 zurechtfinden. Wir bauen erste Häuser, Kasernen und ziehen Mauern hoch. Die erste Änderung sind die sogenannten Dekorationen. Das Spiel legt selbstständig Straßen und Dekogegenstände in unsere Siedlung, damit das Gesamtbild organischer wirkt.

Eine viel wichtigere Änderung ist die Möglichkeit, Einheiten auf unseren Mauern zu platzieren. Endlich können wir unsere mächtigen Burgen also bemannen. Ebenfalls neu und enorm wichtig sind die Landmarks. Immer wenn unsere Nation in ein neues Zeitalter voranschreitet, bekommen wir Zugriff auf ein neues Landmark. Hier haben wir immer die Wahl zwischen mehreren Möglichkeiten, wir sollten also unseren Spielstil dadurch perfektionieren können.

Wie im zweiten Serienteil wird es wieder vier Epochen (Dark Age, Feudal Age, Castle Age und Imperial Age) geben.

Die spielbaren Fraktionen:

Insgesamt werden in Age of Empires 4 acht unterschiedliche Fraktionen spielbar sein. Aktuell sind deren vier bekannt: Mongolen, Briten, Chinesen und Delhi-Sultanat. Jedes Volk hat strategische Eigenheiten und spezielle Einheiten, wobei ein Groß davon natürlich gleich ist und sich nur in der Optik unterscheidet.

Zum Beispiel können die Mongolen ihre komplette Basis versetzen oder die Bauern der Briten sich mit Bögen zur Wehr setzen. Die Delhi-Sultanat hingegen verwenden zum Beispiel mächtige Kriegselefanten und so weiter.

Video-„Fan Preview“:

Preview-Event angekündigt

Am 10. April 2021 um 18:00 Uhr findet die AOE-Fan Preview statt. Uns erwarten frische Infos zu Age of Empires 4 und den Definitive Editions. Es soll Einblicke in das Gameplay, Zivilisationen, Kampagne und vielem mehr geben.

Livestream auf folgenden Kanälen:

Trailer:

Ein erster Gameplay-Trailer

Microsoft und Relic haben auf der X019 einen ersten Gameplay-Trailer zu Age of Empires 4 veröffentlicht. In der aktuellen Inside XBox-Folge wird außerdem mehr über das Spiel verraten. Das Video sieht absolut epochal aus, der Grafikstil hat sich zwar etwas geändert aber man erkennt sofort den beliebten AEO-Stil.

Gameplay-Trailer:

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.