Preview: Empires in Ruins - Ein Mix aus Tower Defense und 4X-Strategie - MDE|Gaming

Preview: Empires in Ruins – Ein Mix aus Tower Defense und 4X-Strategie

Preview: Empires in Ruins – Ein Mix aus Tower Defense und 4X-Strategie

Der Entwickler Hammer & Ravens hat seine bestialische Kreuzung aus 4X-Strategie und Tower Defense in den Early Access entlassen. Wir haben uns natürlich nicht lumpen lassen und haben den Titel etliche Stunden lang gespielt.

In unserem Preview sagen wir euch was ihr von Empires in Ruins erwarten könnt und ob diese Mischung überhaupt Spaß machen kann.

Wir sind Hans Heimer und übel gelaunt

In der Story-Kampagne schlüpfen wir in die Haut von Sgt. Hans Heimer und sollen eine Rebellion niederschlagen. Wir wurden von der Krone beordert das Land wieder in ihre Hände zu bringen – egal mit welchen Mitteln. Der liebe Hans hat aber eigentlich keine Lust darauf aber was soll man machen, irgendwo muss der Sold ja letztlich herkommen. Eigentlich aber möchte er sich nur entspannen und seinen Alkohol genießen aber es kommt alles ganz anders…

In solchen Gesprächen erleben wir die Story und treffen wichtige Entscheidungen.

Neben der Kampagne können wir noch etliche Tower Defense-Kämpfe im Arcade-Modus erleben. Abgerundet wird das Angebot mit einem Sandbox-Modus, hier ist der Schwierigkeitsgrad sehr knackig, wir empfehlen diesen nach Abschluss der Kampagne zu starten.

Erobern, Verwalten, Forschen, Kämpfen

Hier befinden wir uns auf der Reichskarte, hier planen wir unsere nächsten Aktionen.

Wie bereits erwähnt bietet Empires in Ruins eine Kombination aus 4X-Strategie und Tower Defense und das funktioniert erstaunlich gut. Auf der Übersichtskarte verwalten wir unser Reich, geben Forschungen in Auftrag, bauen die einzelnen Gebiete aus, infiltrieren feindliche Landstriche und führen Angriffsbefehle aus. All das ist gut verzahnt und bietet und somit etliche Möglichkeiten.

Achtung: Aktuell gibt es nur englische Texte, da der Titel recht komplex ist, solltet ihr die Sprache gut beherrschen. Wie der Entwickler Hammer & Ravens uns versprochen hat, befindet sich die deutsche Übersetzung bereits in Arbeit und wird demnächst als Patch hinzugefügt werden.

Im dreigeteilten Forschungsbaum erforschen wir nützliche Technologien.

Unter dem Reiter „Tower“ erforschen wir mächtigere Türme sowie unterschiedliche Boni wie beispielsweise erhöhte Reichweite oder mehr Schaden. Unter „Soldiers & Workers“ steigern wir die Attribute unserer Untertanen. Im „Resources&Buildings“-Reiter erforschen wir neue Gebäude wie beispielsweise eine Eisenmine, das absolut wichtigste Gebäude zu Beginn.

Attacke via Tower Defense

Kommt es zu einem Konflikt schaltet Empires in Ruins in einen Tower Defense-Modus um. Dort starten wir mit einer Hand voll Ressourcen und errichten erste Türme sowie einen Holzfäller um die Holzrate zu erhöhen. Je nach Karte müssen wir unterschiedlich viele Angriffsrunden überleben. Unser Ziel ist es das Hauptgebäude zu beschützen.

Hier sind wir gerade dabei unseren Turm zu verstärken.

Unsere verwendeten Türme können auch im Level aufsteigen. Durch Upgrades erhöhen wir die Schussrate, die Reichweite als auch den Schadensoutput. Überspringen wir den Countdown bis zur nächsten Runde, erhalten wir massive Goldboni welche wir wiederum in unsere Türme investieren. Vorausgesetzt wir haben genügend Material der restlichen drei Ressourcen [Holz, Stein, Eisen], auf der hohen Kante.

Trailer:

Fazit:

mEssE – alias Chefredakteur und Gründermitglied.

Für Strategie- und Tower Defense-Fans kommt hier ein vorzügliches Spiel auf sie zu. Der Genre-Mix ist ungewöhnlich funktioniert aber hervorragend.

Man muss das große Ganze im Blick behalten, sich um das Mikromanagement kümmern und in actionreichen Tower Defense-Schlachten die Nerven bewahren.


Empires in Ruins findet man auf dem PC via Steam

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Zur Werkzeugleiste springen