Rend - Neue Spielmodi "Klassisch" und "Erforschen" angekündigt - MDE|Gaming

Rend – Neue Spielmodi „Klassisch“ und „Erforschen“ angekündigt

Rend – Neue Spielmodi „Klassisch“ und „Erforschen“ angekündigt

Frostkeep Studios hat die Premiere zwei neuer Spielmodi für ihren Survival-Titel Rend angekündigt: „Klassisch“ und „Erforschen“ werden bald auf dem Server Public Test Realm (PTR) zur Verfügung stehen. Beide wurden von den Spielern immer wieder gewünscht und bringen außerdem Veränderungen für die Systeme der Forschungsfunken und Aufstiegspunkte mit sich. Die neuen Modi wurden parallel zu Rends Early-Access-Roadmap für die Herbst- und Winter-Features entwickelt und werden live gehen, sowie die erste Testphase auf dem PTR abgeschlossen ist.

“Klassisch” und “Erforschen” eröffnen den Spielern in der Welt von Rend ganz neue Möglichkeiten in Form eines Gameplays mit offenem Ende, frei von vorgegebenen Fraktionen und Festungen. Die Spieler können so ganz nach Wunsch ihre eigene Geschichte in Rend erleben, auf andere Spieler treffen und entscheiden, ob sie mit diesen zusammenarbeiten oder lieber auf eigene Faust agieren möchten.

Im Gegensatz zum Originalmodus, genannt Fraktionskrieg, sind Aufstiegspunkte durch das Einsammeln von Seelen hier keine Gewinnbedingung und Reckonings kommen ebenfalls nicht vor. So wird Gameplay auf 60-Spieler-Servern ohne Unterbrechung gefördert.

Im klassischen Modus können Spieler um die Vorherrschaft kämpfen, indem sie die Stützpunkte anderer belagern, PvP-Kriege führen, Kontrollpunkte einnehmen und Belohnungen für das Besiegen feindlicher Spieler einsammeln. Derweil bietet der Erforschungsmodus ein reines PvE-Spielerlebnis, bei dem andere Spieler oder deren Stützpunkte nicht angegriffen werden können.

Durch beide Modi wird es Spielern ermöglicht, sich zu Clans zusammenzuschließen, wobei jeglicher Fortschritt pro Spielfigur stattfindet und es kein Ruf-System gibt. Seelen können weiterhin eingesammelt werden, was zu Belohnungen in Form von Erfahrungspunkten und Spirit Residue führt – wobei Yggdrasils gesamte Menge an Seelen unverändert bleibt.

In meinen Adern fließt Gaming :D