Testcheck: Golf With Your Friends – Gemeinsam Spaß haben

Testcheck: Golf With Your Friends – Gemeinsam Spaß haben
Testcheck: Golf With Your Friends – Gemeinsam Spaß haben
Release Date:Genre:, , Rating:Developed By:Publisher:

Der Entwickler Blacklicht Interactive und der Publisher Team17 hatten ein „Free Weekend“ für Golf With Your Friends im Angebot. Wir haben also Steam angesteuert und das Spiel kostenlos heruntergeladen. Zum Glück hatte ich Besuch und genügend PCs und Laptops herumliegen, damit wir zu viert spielen konnten – spontane LAN-Party, wuhu.

Es ging um die Frage, wer der einzig wahre Golfchampion ist und für immer bleiben wird. Wir hatten unfassbar viel Spaß, vor allem in den gemeinsamen Partien. Was euch in dem Spiel erwartet klärt nun unser Testcheck.

Verschiedene Spielmodi und Kurse

Der Worms-Kurs wartet mit explosiven Überraschungen auf.

Golf With Your Friends wird immer wieder durch kostenlose Updates und DLC-Kurse erweitert. So bietet das Spiel mittlerweile vier unterschiedliche Spielmodi an. Zum einen Klassisch, in dem wir ganz normal mit einem Golfball über die Kurse heizen. In der zweiten Variante müssen wir den Ball, wie beim Basketball, am Ende noch in einem Korb versenken – was gar nicht so einfach ist. Variante Nummer drei bietet Eishockey, dort macht uns ein Torhüter am Schluss das Leben schwer. Abgerundet wird der Spaß noch mit dem Party-Modus, dort werden verschiedene Power Ups angeboten, um unseren Gegnern das Leben schwer und uns leichter zu machen.

Dazu gesellt sich ein Level-Editor, Steam-Workshop und viele anpassbare Regeln. So können wir zum Beispiel die Kollision aktivieren und unsere Gegenspieler vom Kurs pfeffern. Jeder Kurs besteht aus achtzehn Löchern und auch diese wurden zum Beispiel mit der Unterwasserwelt kostenlos erweitert. Im Gedächtnis geblieben ist vor allem der Worms– und der Escapists-Kurs. Beide Spiele aus dem Portfolio von Team17.

Zwölf Leute in der Lobby

Maximal zwölf Spieler können sich in einer Lobby von Golf With Your Friends zusammenfinden. Wollen wir mit unseren Freunden gemeinsam spielen, hosten wir einfach die Partie. Etliche Filter verwehren fremden Spielern den Zugang oder wir stellen das Ganze auf öffentlich und füllen mit zufälligen Gegnern unser Spiel auf. In der Lobby oder alternativ im Hauptmenü, können wir unseren Golfball noch anpassen. Zur Verfügung stehen verschiedene Farben, Hüte, Schwimmringe und leuchtende Schweife. So kann jeder seinen Ball individuell gestalten – sehr schön.

Pro Loch haben wir maximal zwölf Schläge Zeit um ins Ziel zu gelangen. Schaffen wir das nicht, wird der Durchgang mit vierzehn Punkten gewertet und das ist einfach nur schlecht für uns. Am Ende der achtzehn Löcher, werden die Punkte addiert. Wer am wenigsten angesammelt hat, ist der glorreiche Sieger. Viele der Kurse bieten außerdem Abkürzungen, die erst entdeckt werden möchten. Manchmal bedeuten „Fehlschläge“ auch eben Abkürzungen, mit der Zeit meistern wir viele der Kurse in zwei bis drei Schlägen.

Trailer:

Fazit:

mEssE – alias Chefredakteur und Gründermitglied.

Golf With Your Friends macht Spaß, das steht außer Frage. Vor allem mit Mit- beziehungsweise Gegenspielern aus unserem Freundeskreis. Ähnlich wie bei Mario Kart ist das Spiel leicht zu lernen, bietet aber auch Kniffe die das Spiel interessant halten und es stellt Freundschaften auf die Probe. Böses Gelächter steht an der Tagesordnung und je nach Spielmodus auch fiese Attacken.

Dem gegenüber steht die Optik, das Ding sieht einfach nicht wirklich gut aus aber dafür kann man es auch um einen schmalen Taler erstehen. Gegen beliebige Mitspieler war bei mir dann aber schnell die Luft draußen. Es ist einfach nicht so witzig als wenn wir unseren Freunden einen reinwürgen können.


Golf With Your Friends findet man auf dem PC via Steam, MMOGA und für die Konsolen XBox Series X|S, XBox One, Nintendo Switch, PS4 und PS5

Good

  • Vor allem gegen Freunde ein enormer Spaß
  • Verschiedene Spielmodi
  • Leveleditor

Bad

  • Maximal zweckmäßige Optik
77