Preview: Hearthstone Battlegrounds - Das etwas andere "Auto Chess" - MDE|Gaming

Preview: Hearthstone Battlegrounds – Das etwas andere „Auto Chess“

Preview: Hearthstone Battlegrounds – Das etwas andere „Auto Chess“

Mit Hearthstone Battlegrounds alias „Das Schlachtfeld“ steigt Blizzard Entertainment auch in den beliebten Markt der „Auto-Battler“ ein. Das Grundprinzip ist bekannt, jedoch spielt sich dieser Modus dennoch erfrischend anders.

Unser Preview zur Open Beta liefert euch die wichtigsten Fakten.

Zufällige Heldenwahl

Bevor wir gegen menschliche Spieler antreten dürfen werden wir in ein kurzes aber sehr gutes Tutorial geworfen. Die wichtigsten Grundlagen bekommen wir hier gegen K.I.-Gegner erklärt.

Fahren wir über unser Heldenportrait sehen wir die Statistik aus unseren letzten Kämpfen.

Bevor das eigentliche Match startet erhalten wir die Möglichkeit aus zwei zufällig ausgewählten Helden zu wählen. Jeder Held verfügt hierbei über eine eigene Fähigkeit. Beispielsweise kann Ragnaros der Feuerfürst zwei zufälligen feindlichen Dienern acht Punkte Schaden zufügen. Bereits hier entscheidet Mr. Zufall wie wir in das Match starten.

Die grundsätzlichen Mechaniken

Das Wichtigste vorab, jeder Diener, egal über welche Stufe er verfügt, kostet immer 3 Goldstücke. Die grundsätzliche Stärke der Diener richtet sich nach dem Gasthauslevel. Wie üblich können wir unser verdientes Gold in das Gasthaus pumpen, dadurch steigen wir Stufen auf und erhalten Zugriff auf stärkere Diener bzw. Karten.

Verfügen wir über drei gleiche Karten fusionieren diese zu einer stärkeren Variante. Außerdem erhalten wir eine zusätzliche Karte die gratis ausgespielt werden kann und uns eine zusätzliche Figur beschert – ungemein mächtig.

Beachten sollten wir zudem, dass wir kein Gold sparen können, ist eine Runde vorbei wird das übrig gebliebene Gold auf null gesetzt. Eine kleine aber feine Änderung zum Genrestandard, was die ganze Geschichte aber viel taktischer macht.

Benötigen wir eine Karte nicht mehr, können wir diese verkaufen, dadurch füllt sich unser Konto mit einem Goldstück. Wie üblich ist es auch möglich die angebotenen Karten einzufrieren um nächste Runde die gleichen Optionen zu haben – dies ist übrigens kostenlos möglich.

Fusionen gewinnen Spiele

Für Hearthstone Battlegrounds gilt natürlich dasselbe wie für alle anderen Auto-Battler, das Deck beziehungsweise die Fusionen gewinnen die Spiele. Es ist äußerst ratsam sich auf eine Rasse zum Beispiel: Dämonen, Wildtiere oder Mechs zu fokussieren.

In unserem ersten Spiel zahlen wir ordentlich Lehrgeld, letztlich landen wir auf dem vierten Platz.

Immens wichtig hierbei ist es zu wissen das die Angriffe streng linear vonstattengehen und immer auf der linken Seite starten. Verfügen wir also über eine Karte die unseren restlichen Dämonen bei ihrem Ablegen +2 Angriff und +2 Leben gewährt, sollten wir darauf gucken das diese als erstes stirbt und wir die Boni genießen können.

Die Spotkarten sind natürlich auch wieder mit dabei. Hier liegt es an unseren aktuellen Karten wo wir sie platzieren sollten. Es ist ein ständigen tüfteln und abwägen der Optionen. Die Karten können zudem auf dem Schlachtfeld unplatziert werden, allein diese kleine Korrektur kann die Kämpfe wesentlich ändern.

Videoserie:

Blizzard hat drei weitere Videos zum neuen Spielmodus veröffentlicht:

Fazit:

mEssE – alias Chefredakteur und Gründermitglied.

Früher habe ich richtig gerne Hearthstone gespielt, mittlerweile war da aber definitiv die Luft draußen. Mit Battlegrounds allerdings holt mich Blizzard zurück ins Gasthaus.

Das Ding spielt sich erfrischend anders als der übliche Genrevertreter aber dennoch vertraut. Die Open Beta macht bereits viel Spaß, man darf gespannt sein wann die Perfektionisten bei Blizzard den Modus letztlich offiziell veröffentlichen werden, der Grundstein ist gelegt.


Hearthstone Battlegrounds gibt es aktuell auf dem PC via Battle.net

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.