Hearts of Iron IV – DLC „No Step Back“ veröffentlicht

Hearts of Iron IV – DLC „No Step Back“ veröffentlicht

Die Ostfront-Erweiterung „No Step Back“ für Hearts of Iron IV ist ab sofort erhältlich. Wir erleben die Kämpfe zwischen Berlin und Moskau mit neuen alternativen Geschichtspfaden für zahlreiche beteiligte Nationen. Darüber hinaus bringt das Add-on größere Änderungen in der Armeeführung und Updates im Bereich der Versorgung und dem Designen von Einheiten mit.

Launch-Trailer:

Fixierter Release für’s „No Step Back“-DLC

Die erbitterten Kämpfe an der Ostfront erhalten mit No Step Back, der kommenden Erweiterung zu Hearts of Iron IV, neue Tiefe und Vielseitigkeit. Mit neuen alternativen Geschichtspfaden und Spielsystemen bietet dieses Add-On neue Herausforderungen für die Fans von Paradox Interactives Grand-Strategy-Wargame. No Step Back wird ab dem 23. November 2021 zum Preis von 19,99€ erhältlich sein.

Das Herzstück von No Step Back ist eine Reihe von neuen nationalen Fokus-Bäumen, die uns viele neue Möglichkeiten bieten, sich den Verlauf des Zweiten Weltkriegs in Osteuropa auszumalen. Wichtige Nationen wurden komplett überarbeitet, um einzigartige Herausforderungen und originelle Geschichten zu bieten.

Trailer:

Anniversary Bundle zum Geburtstag

Fünf Jahre lang wurden digitale Kriegsherren auf der ganzen Welt herausgefordert, die mächtigsten Kriegsmaschinen der Geschichte in Hearts of Iron IV, zu bauen und zu besiegen.

Das Hearts of Iron IV Anniversary Bundle enthält:

  • Ostfront Flugzeug Paket: Über 50 neue Flugzeugmodelle für Nationen, die in Mittel- und Osteuropa kämpfen, darunter Deutschland, die Sowjetunion, Polen, Rumänien, Jugoslawien und Ungarn.
  • Ostfront Musik Paket: 13 neue Musiktitel, darunter die sowjetische Nationalhymne, Lili Marlene und My, Pierwsza Brygada.
  • Radio Paket: 35 Songs, verteilt auf alle drei Fraktionen, sowie reproduzierte Musik aus früheren Spielen der Hearts of Iron-Serie.
  • Achsenmächte-Waffen-Paket: Über 60 gepanzerte Fahrzeugmodelle für die deutsche, japanische und italienische Armee, darunter der StuG-III, japanische experimentelle schwere Panzer und der L-6 Tankette.
  • Alliierte-Waffen-Paket: Über 50 gepanzerte Fahrzeugmodelle für die amerikanische, sowjetische, britische und französische Armee, darunter der M7 Priest, der französische Renault-Panzer und eine Reihe neuer Panzerjäger.
  • Alliierte-Reden-Paket: Über 70 Minuten Reden von einigen der inspirierendsten Momente des alliierten Feldzugs, darunter MacArthurs gefeiertes „I shall return“ und Churchills „We shall fight on the beaches“.

„Battle for the Bosporus“ veröffentlicht

Passend zum Release von Hearts of Iron IV: Battle for the Bosporus (Country Pack) gibt es natürlich einen Launch-Trailer, wir wünschen gute Unterhaltung.

Launch-Trailer:

DLC „Battle for the Bosporus“

Seit Jahrhunderten sind der Bosporus und die Dardanellen der Schlüssel zu strategischer Überlegenheit im Mittelmeerraum. Ein Tor, das das Schwarze Meer und das Mittelmeer verbindet, eine kurze Überfahrt, die Europa von Asien trennt. Mitten in einer Weltkrise ist diese Meerenge ein attraktives Ziel für jede Großmacht, die diese Region beherrschen will. Ist Neutralität überhaupt möglich, wenn ein Krieg vor der eigenen Haustür steht?

Battle for the Bosporus ist ein neues Länderpaket für Hearts of Iron IV. Neue Ereignisse und Entscheidungswege lassen uns die Geschicke Bulgariens, Griechenlands oder der Türkei durch Jahre der Ungewissheit und des Konflikts lenken. Ist es für diese Mittelmächte möglich, einen Weg zwischen Fraktionen zu finden, die ihre Unterstützung einfordern werden? Es liegt in eurer Hand.

Trailer:

Das DLC „La Résistance“

Die schnellstmögliche Art, einen Gegner zu beseitigen, ist sicherlich von innen heraus. Es geht darum, Geheimnisse zu erlernen, die Industrie zu sabotieren und Codes zu entschlüsseln. In ungeschützten Bereichen hinter den Frontlinien zuzuschlagen. Agenten auszusenden, ein Netzwerk an Informanten und eine geheime Armee zu bilden, die gegen die Besatzer antreten. Denn Widerstand ist niemals zwecklos.

Das steck drin:

Paradox Development Studios freut sich, Hearts of Iron IV: La Résistance anzukündigen, eine Erweiterung zu ihrem meistverkauften Grand-Strategy-Wargame. La Résistance führt ein neues Spionage-System in das Spiel ein und erhöht zugleich die Auswahl an Interaktionen und Optionen durch Widerstandsbewegungen in besetztem Gebiet.

La Résistance wird – wie gewohnt – von einem kostenlosen Hearts of Iron IV-Update begleitet, welches für alle Spieler verfügbar ist. Dieses Update bietet ein überarbeitetes Widerstandssystem, Interface-Verbesserungen für Schlachtpläne und Luft-Operationen sowie weitere qualitative Verbesserungen.

Trailer:

Geburstagsfeier im Hause Paradox

Vor drei Jahren baute Paradox ihre Serie mit Hearts of Iron IV weiter aus. Durch stärkere Fokussierung auf langfristige Planung und wechselnde Geschichten wurde dieser Seriensteil schnell unter Hobbystrategen beliebt.

Zum Jubiläum hat Hearts of Iron IV einen Relaunch der offiziellen Webseite erhalten. Hier finden wir nun die neuesten Informationen zum Status des Spiels, Enthüllungen kommender Features sowie herunterladbare Inhalte und in Zukunft noch mehr.

Das sagt der Entwickler:

„Die vergangenen drei Jahre bis zur gegenwärtigen Form von HOI4 waren für uns eine verrückte Reise. Dabei fühlte es sich wie Seite an Seite mit den Spielern an“, sagt Dan Lind, Hearts of Iron Game Director. „Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, was uns die nächsten Jahre noch bescheren!“

Trailer:

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.