Enlisted – Neuer Namenszusatz und Steam-Version

Enlisted – Neuer Namenszusatz und Steam-Version

Der Entwickler Darkflow Software und der Publisher Gaijin Entertainment werden Enlisted: Reinforced nun auch via Steam veröffentlichen, somit ist der eigene Launcher dann nicht mehr notwendig. Gestartet werden soll noch im ersten Quartal 2024. Sobald der Shooter auf Steam startet, habt ihr einen Monat lang Zeit euren Fortschritt dorthin zu übertragen. Enthalten sind alle Karten, Einheiten, Waffen, Bodenfahrzeuge, Flugzeuge und Gameplay-Features, die im Laufe der Zeit hinzugefügt wurden.

Steam-Trailer:

Die Fallschirmjäger springen ins Spiel

Darkflow Software und Gaijin Entertainment haben das Update „Airborne Forces“ für Enlisted veröffentlicht. Mit dabei ist eine neue Klasse – die Fallschirmjäger. Fallschirmjäger sind auf Sabotage spezialisiert und können von einem Flugzeug aus überall auf der Karte landen. Sie sind vielseitig einsetzbare Soldaten, die im Umgang mit allen verfügbaren Infanteriewaffen ausgebildet sind. Zu Beginn verfügt ein Fallschirmjäger nur über leichte Sturmwaffen, doch zusammen mit dem Trupp wird aus dem Transportflugzeug eine Nachschubkiste abgeworfen, die schwere Waffen wie Maschinengewehre und Panzerabwehrsysteme enthält.

Video:

„High Caliber“-Update bringt neue Waffen und Mehr

Darkflow Software und Gaijin Entertainment stellen das Update „High Caliber“ für ihren Shooter Enlisted vor. Neu mit dabei sind unter anderem großkalibrige Maschinengewehre, eine neue Kampfzone (Stalingrader Traktorenwerk – STW) und Rauchgranaten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Spielern mit dem ‚High Caliber‘-Update noch mehr Realismus und Immersion bieten können“, so Sergey Kolganov, Game Director von Enlisted. „Diese Maschinengewehre bringen ein ganz neues Level an Strategie ins Spiel und wir können es kaum erwarten zu sehen, wie die Spieler sie auf dem Schlachtfeld benutzen.“

Video:

Inhaltsupdate „Pacific War“ bringt japanische Armee

Darkflow Software und Gaijin Entertainment geben die Veröffentlichung des großen Inhaltsupdates „Pacific War“ für den Online-Shooter Enlisted bekannt. Zum ersten Mal ist die japanische Armee vertreten, und die wir können viele einzigartige Waffen und Fahrzeuge aus ihrem Arsenal nutzen, von Arisaka-Gewehrmodifikationen und Tretminen bis hin zu Zero-Kampfflugzeugen und leichten Ha-Go-Panzern.

Trailer:

Der WWII-Shooter Enlisted wird Ende September um eine Pazifik-Kampagne erweitert. Damit wird die kaiserliche japanische Armee in das Spiel eingeführt unter anderem können wir die Guadalcanal-Schlacht erleben – einer der Orte, an dem sich der Ausgang des gesamten Pazifikkrieges entschieden hat. Die Pazifik-Kampagne wird neue Waffen und Fahrzeuge sowie neue Spielmechaniken umfassen.

Infanteristen können nun beispielsweise ihre ganze Kraft sammeln und mit Waffen in der Hand (z. B. Katanas) nach vorne „stürmen“ und feindliche Stellungen angreifen. Solche „Banzai-Angriffe“ wurden während des Krieges oft von der japanischen Armee durchgeführt. Dazu gesellen sich Stoßminen oder Panzerabwehrwaffen. Der damit ausgerüstete Soldat muss so nah wie möglich an den feindlichen Panzer herankommen, um genau ins Ziel zu treffen, auch wenn es ihn das eigene Leben kostet. Außerdem helfen amphibische Panzer dabei, Wasserhindernisse zu überwinden, und Phosphorgranaten setzen feindliche Schützengräben in Brand und räuchern den Feind aus.

Trailer:

„Burning Sky“-Update bringt Raketenpanzer

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben das umfangreiche Update „Burning Sky“ für Enlisted veröffentlicht. Das Update bringt Raketenpanzer sowie andere neue Waffentypen und Ausrüstung für alle fünf Kampagnen, neue Wettereffekte, den neuen Spielmodus „Konfrontation“, neue Missionen und einen Missionseditor.

Im neuen Modus Konfrontation greifen beide Teams aktiv an und versuchen, die dynamische Frontlinie zu verschieben. Ziel ist es den Feind in seiner Festung zu vernichten. Auf dem PC gibt es nun Zugang zum Missionseditor (Missionen, die von anderen Nutzern erstellt wurden, können auch auf Konsolen gespielt werden). Es ist jetzt möglich, jeden beliebigen Ort in Enlisted vollständig umzugestalten, indem wir die Landschaft verändern, Objekte modifizieren (hinzufügen oder entfernen), und letztlich die Mission selbst erstellen. Mit dem Editor kann man nicht nur Spawnzonen, Eroberungspunkte und deren Einstellungen festlegen, sondern auch die Missionsregeln verändern.

Trailer:

Spielmodus „Armoured Train“ veröffentlicht:

Darkflow Software und Gaijin Entertainment haben das „Armoured Train“-Update für ihren Shooter Enlisted veröffentlicht. Das Highlight ist der neue Spielmodus, hier gilt es einen Zug zu seinem Ziel zu evakuieren. Die Gegenseite muss das logischerweise verhindern.

Update „Modern Conflict“ bringt aktuelles Kriegsgerät:

Gaijin Entertainment und Darkflow Software starten dieses Wochenende ein „Modern Conflict“-Event in ihrem Shooter Enlisted. Gespielt wird mit Kriegsgerät aus dem 21. Jahrhundert. Die zwei Parteien lehnen sich an die NATO bzw. Russland an.

Shooter startet auf XBox One und PS4

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben ihren Shooter Enlisted nun auch auf der XBox One und PS4 verfügbar gemacht. Besitzer von PlayStation 4 und Xbox One haben Zugriff auf die Kampagnen „Invasion der Normandie“ und „Schlacht um Tunesien“. Die „Schlacht um Moskau“ wird mit dem nächsten Update hinzugefügt.

Das sagt der Entwickler:

„Wie bei jedem Übergang zu einer neuen Generation von Spielkonsolen behält die vorherige für ein paar Jahre eine riesige Nutzerbasis“, so Anton Yudintsev, Mitbegründer von Gaijin Entertainment. – Wir waren uns nicht sicher, ob es technisch möglich sein würde, Enlisted auf PlayStation 4 und Xbox One zu bringen, daher hatten wir das Spiel ursprünglich nur auf Next-Gen-Plattformen veröffentlicht, wo wir eine 4K@60FPS-Leistung erreicht haben. Wir sind froh, dass jetzt noch mehr Spieler unser Spiel kennenlernen können.“

Update 0.2 bringt neuen Spielmodus und Mehr

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben das Inhaltsupdate 0.2.0 für ihren Hardcore-Shooter Enlisted veröffentlicht. Ab sofort befindet sich die Kampagne „Schlacht um Tunesien“ in der offenen Beta und kann somit von jedem interessierten Spieler gezockt werden. Außerdem erhalten „Schlacht um Moskau“, „Schlacht um Berlin“ und „Invasion der Normandie“ neue Missionen und andere neue Inhalte wie Waffen, Soldaten und Fahrzeuge.

Neuer Spielmodus „Zerstörung“:

Im neuen Modus „Zerstörung“ geht es darum, zu feindlichen Zielobjekten zu gelangen, einen Sprengsatz anzubringen und Gegenangriffe abzuwehren, bis das Ziel in die Luft gesprengt wurde. Die Verteidiger können die Zerstörung verhindern, indem sie die Angreifer töten. Außerdem haben sie nach dem Start des Timers Zeit, die Minen im Gebiet zu entschärfen.

Jeder Soldat der angreifenden Seite verfügt in diesem Modus über Sprengstoff. Zu den neuen Spielmechaniken gehören das Anlegen von Schützengräben während des Gefechts, Artillerieschläge mit Rauch, der Transfer freigeschalteter Waffen zwischen den Kampagnen und die Erteilung individueller Befehle an jeden Soldaten eines Trupps. Motorräder und Boote können benutzt werden, um sich schneller über das Schlachtfeld zu bewegen.

Open Beta-Trailer:

Closed Beta zu „Schlacht um Tunesien“ gestartet

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben die Closed Beta-Phase zur neuen Kampagne „Schlacht um Tunesien“ in Enlisted gestartet. Italienische und britische Infanterie, Bodenfahrzeuge und Luftstreitkräfte sind erstmals in Enlisted vertreten und die Schlachten finden nun vor der Kulisse Nordafrikas statt. Es gibt nun außerdem eine Reihe neuer Features, darunter das Anlegen von Gräben, Artillerieschläge mit Rauch und steuerbare Motorräder und Boote.

„Battle of Tunisia“-Trailer:

Content-Update „At the Reichstag Walls“ veröffentlicht:

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben für ihren Shooter Enlisted ein Content Update namens „At the Reichstag Walls“ veröffentlicht. Mit dabei neue Karten, neue Waffen und neue Fahrzeuge.

Kampagne „Schlacht von Berlin“ veröffentlicht

Gaijin Entertainment und Darkflow Software geben bekannt, dass Spieler von Enlisted ab sofort an der Closed Beta der Schlacht von Berlin-Kampagne teilnehmen können. Achtung: Um daran teilnehmen zu können, muss man das Bundle zuerst käuflich erwerben.

Das steckt drin:

In der Schlacht von Berlin werden die Spieler Kämpfe in der Stadt erleben, die in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs in Europa stattgefunden haben. Unter anderem sind dabei: der Angriff auf die Reichskanzlei, die Überquerung der Moltke Brücke und der Kampf gegen den Widerstand in der Krolloper.

Sowjetische und deutsche Truppen nutzen bei der Kampagne die Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstung, die in dieser letzten Phase des Kriegs typisch waren, wie die Panzer T-34-85 und Panther G, die Flugzeuge Il-2-37 und Me 410 und Handfeuerwaffen wie die PPS-43, M30 Luftwaffe-Drilling, DT-29 und die Panzerfaust 100. Diese Kampagne bringt auch Gewehre mit Bajonetten ins Spiel.

Trailer:

Start der Open Beta

Ab sofort befindet sich der Multiplayer-Shooter Enlisted in der offenen Beta. Heißt jeder der sich für das Spiel interessiert kann den Free2Play-Titel auf dem PC, der XBox Series X|S und der PS5 kostenlos zocken.

Das sagt der Entwickler:

„Wir haben uns darauf konzentriert, dass sich die Schlachten in Enlisted wirklich wie echten Schlachten des 2. Weltkriegs anfühlen, haben dabei aber nicht vergessen, dass es sich hier zuallererst um ein Spiel handelt. Wir streben danach, die goldene Mitte zwischen flüssigem und spaßigem Shooter-Gameplay und unnachgiebigem Realismus von militärischen Simulationen zu finden“, so Eugene Guskov, ein Game Director von Enlisted.

„Enlisted ist unser größter Produkt-Launch in den letzten Jahren und wir planen, das Spiel zu unterstützen und stetig weiterzuentwickeln“, kommentiert Anton Yudintsev, Mitgründer von Gaijin Entertainment.

Open Beta angekündigt

Gaijin Entertainment hat bekanntgegeben, dass Enlisted die Closed Beta-Phase fast abgeschlossen hat. Das Spiel wird dann am 08. April 2021 in eine offene Beta übergehen. Was in der neuen Phase hinzukommt, lest ihr jetzt.

Mit unserem Team setzten wir zum Sturmangriff auf diese Kirche an.

Zwei Kampagnen (Schlacht um Moskau und Invasion in der Normandie) wurden während der Closed Beta ausgerollt und diese enthielten bereits dutzende Luft- und Bodenfahrzeuge. Das Update führt weitere Kriegsmaschinerie ins Spiel ein, wie den US P-38J Kampfjet, den sowjetischen RM-50 Mörser, den deutschen Pz.Kpfw. IV Ausf. H. und andere.

Hunderte Änderungen wurden ins Spiel auf Basis von Feedback der Spieler der Closed Beta und Daten aus den Schlachten integriert. Unter anderem wurde die Soldaten-KI verbessert, die Waffen- und Fahrzeug-Balance überarbeitet, die maximale Anzahl Soldaten in verschiedenen Trupps angepasst.

Das Fortschrittssystem wird signifikant umgebaut, der Einfluss von zufälligen Mechaniken wird verkleinert und die Spieler bekommen mehr Kontrolle über den Leveling-Prozess. Das Erfüllen von Aufgaben während der Schlacht, um neue Level beim Battle Pass freizuschalten, wird mit einzigartigen Waffen und hochwertigen Soldaten belohnt, ebenso mit neuen Fahrzeug-Skins, Erfahrungs-Boostern, In-Game-Währung und vielem mehr.

„Open Beta“-Trailer:

Neue Kampagne und PS5-Version veröffentlicht

Gaijin Entertainment hat bekanntgegeben, dass der Online-Shooter Enlisted die Kampagne „Invasion in der Normandie“ erhalten hat. Passend zu diesem Ereignis wurde auch die PS5-Version veröffentlicht. Offiziell befindet sich der Titel noch in der Closed Beta, ihr müsst also ein Gründerpaket kaufen um Zugang zu erhalten. All jene die das Gründerpaket bereits besitzen, erhalten die neue Kampagne übrigens kostenlos.

Unser Preview zu Enlisted lest ihr mit diesem taktischen aber tödlichen Klick.

Trailer „Invasion der Normandie“:

Start auf PC und XBox Series X|S

Gaijin Entertainment und Darkflow Software Studio haben den Online-Shooter Enlisted auf der Xbox Series X|S und auf dem PC veröffentlicht. Das Spiel ist auf der Konsole als „Game Preview“ verfügbar und auf dem PC als Closed Beta.

Der Kauf eines Founders Pack wird benötigt, um Zugang zu erhalten. Diese Packs enthalten ein Premium-Squad und exklusive Maschinenpistolen für die jeweilige Nation, die dann in der „Schlacht um Moskau“-Kampagne genutzt werden können. Das UdSSR-Pack ermöglicht Zugang zu Soldaten des 75. Infanterieregiments in der 5. Infanteriedivision der Roten Armee für die sowjetischen Truppen und zur PPK-41 Maschinenpistole, das deutsche Founders Pack lässt die Spieler als das 449. Infanterieregiment der 144. Infanteriedivision der Wehrmacht teilnehmen und enthält die MP 41 Maschinenpistole.

Closed Beta-Trailer:

Wir stürzen uns ebenfalls heute in die Schlacht und werden in den nächsten Tagen ein Preview zur Verfügung stellen.

Zeitexklusiv für XBox Series X|S:

Gaijin Entertainment und Darkflow Software geben bekannt, dass Enlisted Teil des Launch-Line-Ups für die Xbox Series X|S als Game Preview Titel und zeitexklusiv für die Konsolen verfügbar sein wird. Der Kauf eines „Founder’s Pack“ wird benötigt, um Zugang zum Spiel zu erhalten.

Zweiter öffentlicher Spieltest

Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben einen zweiten öffentlichen Playtest zum WW2-Shooter Enlisted gestartet. Spielbar ist unter anderem eine neue Karte namens „Berlin“. Dort besuchen wir unter anderem den Führerbunker und die Reichskanzlei. Mit dabei sind auch neue Waffen und steuerbare Vehikel wie beispielsweise die StG 44 oder der Panther Panzer.

Passend zum Playtest gibt es einen frischen Trailer, wir wünschen gute Unterhaltung.

Trailer:

Erster öffentlicher Spieltest

Gaijin Entertainment und Darkflow Software kündigen den ersten öffentlichen Playtest für Enlisted an. Somit ist der MMO-Shooter im zweiten Weltkrieg erstmals für jeden spielbar. Das Event startet am 01. April und wird für eine begrenzte Zeit für alle PC-Spieler verfügbar sein. Wer mitmachen möchte, kann sich einfach auf der offiziellen Website bewerben.

Das sagt der Entwickler:

Anton Yudintsev, Gründer von Gaijin Entertainment, kommentiert: „Die erfolgreichsten Spiele, die auf unserer Engine basieren, wurden immer am 1. April angekündigt. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den ersten öffentlichen Playtest für Enlisted an diesem Tag zu starten“.

Das steckt drin:

Der Playtest führt uns in die Vororte des Städtchens Volokolamsk während der heftigsten Kampfhandlungen zu Zeiten der Schlacht um Moskau und wird es erlauben, eine Karte im Invasionsmodus und zwei Karten im Modus Domination zu testen. Der Invasionsmodus lässt ein Team eine schwer befestigte Position einnehmen, während das andere Team sie verteidigt. Der Modus Domination ist eine klassische Schlacht der Teams um die Kontrolle über drei Punkte. Die teilnehmenden Spieler können sich einer von zwei Nationen anschließen, entweder Deutschland oder der UdSSR, mit historisch korrekten Waffen und Equipment.

Jeder Spieler kommandiert eine Gruppe aus mehreren Soldaten. Einer der Soldaten wird dabei direkt gesteuert, während die anderen unabhängig agieren und sich an die generellen Befehle des Spielers halten. Sollte es dazu kommen, dass alle Soldaten einer Gruppe gefallen sind, kommt der Spieler mit der nächstverfügbaren Gruppe zurück ins Spiel.

Die Soldaten in den verschiedenen Gruppen haben unterschiedliche Ausrüstung: So könnte in einer Gruppe ein spezialisierter Scharfschütze mit einem Scharfschützengewehr seinen Dienst tun, während in einer anderen Gruppe ein Maschinenpistolen-Spezialist dabei ist. Die Panzerbesatzung ist zudem technisch eine separate Gruppe. Zum jetzigen Zeitpunkt unterstützt Enlisted Schlachten mit bis zu 140 Spielern.

Trailer:

Start via Xbox Game Preview-Programm

Während Microsofts Stream auf der E3 2018 haben Entwickler Darkflow Software und Gaijin Entertainment die Veröffentlichung des kommenden, teambasierten MMO-Shooters Enlisted im Xbox Game Preview 2018 angekündigt. Über Xbox Game Preview können wir das noch in der Entwicklung befindliche Spiel via Xbox Live beziehen und Feedback mit den Entwicklern teilen.

Spieler der Xbox Game Preview Version werden in die Fußstapfen US-amerikanischer, deutscher und sowjetischer Soldaten treten und an gewaltigen, hunderte Kämpfer umfassende Schlachten teilnehmen können. Enlisteds Spielmechanik, die es Spielern ermöglicht ein Team aus KI-gesteuerten Soldaten mit ins Gefecht gegen andere Spieler zu führen, verwandelt das traditionelle Shooter-Konzept in eine chaotische und realistische Weltkriegserfahrung. Enlisted bietet unterschiedliche Spielmodi für alle Geschmäcker an – von langen Schlachten über kurze Scharmützel bis hin zu Battle Royale.

Das sagt der Entwickler:

“Wir möchten das Genre realistischer Shooter einer größeren Zielgruppe zugänglich machen. Realismus soll nicht zwingend mit langer Vorbereitungszeit und einer langatmigen Wartezeit bis zum ersten Schuss einhergehen müssen. Realistisch sollen vor allem die Gefechtsbedingungen sein; Waffen, die sich nah an ihren realen Gegenstücken verhalten, eine aktive Interaktion zwischen einer Gruppe Soldaten und dem gesamten Team, massive Schlachten, bei denen ein Angriff hunderte Verluste bedeuten kann, etc. Genau dieses Ziel verfolgen wir mit Enlisted.”, sagt Alexander Polyakov, Lead Producer bei Darkflow Software.

Das steckt drin:

In der Xbox Game Preview Version von Enlisted können die Spieler verschiedene Spielmodi ausprobieren: Invasion, Offensive, Stadtkampf und Battle Royale. In ‘Invasion’ wird die Schlacht unter asymmetrischen Ausgangsbedingungen ausgetragen, bei denen beide Seiten vor unterschiedlichen Aufgabenstellungen stehen: eine Seite muss ein großes Gebiet erobern und halten, während die andere Seite alle Invasoren ausschalten muss. Dieser Modus ist actiongeladen und wirft den Spieler direkt mitten ins Gefecht. Jeder Spieler ist zugleich Truppführer seines eigenen Teams aus KI-Soldaten, die nicht nur die Befehle des Spielers befolgen, sondern zugleich auch als Einstiegspunkt dienen: Jedes mal, wenn der Spielercharakter stirbt, kann der Spieler als einer der verbleibenden Soldaten seines Teams weiterkämpfen. Damit können Spieler längere Zeit im Kampf verbringen.

Jene Spieler, die eher eine beständige und bedachte Kriegsführung bevorzugen, werden Gefallen am Modus ‘Offensive’ finden. Hier können Spieler Befestigungsanlagen errichten, Fahrzeuge steuern und große Geschütze zum Einsatz bringen. Die Gefechte werden über größere Distanz als im Modus ‘Invasion’ ausgetragen, was die taktische Bedeutung einer jeden Entscheidung noch gewichtiger werden lässt. Für kurzweilige Shooter-Action bietet sich der Modus ‘Stadtkampf’ an, bei dem sich mehrere Spieler in schnellen Gefechten mit Infanteriewaffen gegenüberstehen.

Ferner wird das Spiel auch über Battle Royale Modi verfügen. Dazu gehört die für Enlisted einzigartige Variante ‘Team Battle Royale’ – hier werden die Spieler auf zwei Seiten aufgeteilt, die je eine Nation des Zweiten Weltkriegs vertreten und auch schwere Waffen wie Panzer zum Einsatz bringen können. Der reguläre Battle Royale Modus von Enlisted wurde bereits im Aprilscherz-Ereignis ‘Cuisine Royale’ angedeutet. Cuisine Royale ist jetzt als Standalone-Version für den PC verfügbar.

In meinen Adern fließt Gaming :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.